Prophezeiung seines Todes

(ibn Quluwayh al Qummi sagte) Mein Vater berichtete mir von Sa3d ibn Abdillah ibn Abi Khalaf, von Ahmad ibn Muhammad ibn lsa, von Husain ibn Sa3d, von Nadr ibn Suwayd, von Yahya Al-Halabi, von Harun ibn Kharijah, von Abi Basir, der sagte:

Abu Abdillah (Imam Jafar al Sadiq as.) sagte:

“Gabriel erschien (eines Tages) dem Gesandten Allahs (saas), während Hussein vor ihm spielte. Gabriel informierte ihn, dass seine Ummah (Volk) Hussein töten würde, so wurde der Gesandte Allahs (saas) infolgedessen unruhig.

Gabriel sagte: “Soll ich dir denn nicht das Land zeigen, auf dem er getötet wird?”

Daraufhin sank (verminderte sich) das Land (zwischen Kerbela und Medina) und der Ort an dem der Prophet saß (Medina) und das Land in dem Hussein getötet wurde, fügten sich aneinander. Gabriel nahm dann schließlich ein bisschen Erde (aus Kerbela). Danach kehrte die Erde in ihren ursprünglichen Zustand zurück (sowie sie am Anfang war) und dies schneller als ein Augenzwinkern. Der Prophet (saas) verließ den Ort, während er dabei sagte:
“Welch ein Glück für dich oh Erde! Und welch ein Glück für jene, die auf dir getötet werden!”

Quelle: Ibn Quluwayh in, Kamil Al-Ziyarat, Kapitel 17, Seite 112-113, Hadith 1