Maytham al-Tamar (ra)

Sheikh al-Mufid (ra) schreibt über ihn (ra):

“Er war ein Diener von einer Frau von Bani Asad, dann kaufte Imam Ali (as) ihn und gewährte ihm die Freiheit und fragte ihn: “Wie heißt du ?” , er antwortete: “Salim!” , da sagte der Imam (as): “Mir sagte der Prophet (s.) das der persiche Name den dein Vater dir gab Maytham ist”, da sagte er: “Wahrhaftig ist Gott und sein Prophet und wahrhaftig bist du oh Fürst der Gläubigen, bei Gott es ist mein wahrer Name”, da sagte der Imam (as): “Dann kehre zu deinem Namen den dir der Prophet (s.) gab und las Salim”

Da kehrte er zu seinem Namen Maytham und bekam den Spitznamen Abu Salim.”

Quelle: Kitab al-Irshad, Seite 323

Maytham al Tammar (ra) sagte zu Ibn Abbas: “Frag mich was du willst zu den Tafsir des Quran. Denn ich las Amirulmumineen (as) den Tansil vor und er hat mir den Taweel beigebracht.”

Quelle: Ikhtiyaar Marifat al Ridschal, Seite 294

Maytham überliefert: “Mich hat Amirulmumineen (as) einmal gerufen und fragte: “Was machst du oh Maytham wenn dich der Mudai [Schwätzer o.ä.] von Bani Umaya von ihren Söhnen Ubaydullah ibn Ziad dich auffordert dich von mir loszusagen?” Da sagte er: “Oh Amirulmumineen, bei Gott ich werde mich nicht von dir lossagen.” Da sagte der Imam (as): “Dann bei Gott, wirst du getötet und gefoltert” Er sagte:”Ich bleib geduldig, denn das ist für Allah (swt) gering !” Der Imam (as) sagte dann: “Oh Maytham, dann bist du mit mir in meiner Stellung.”

Quelle: Ikhtiyaar Marifat al Ridchal, Seite 295

Imam Muhammad al Baqir (as) sagte zu Salih dem Sohn von Maytham: “Ich liebe dich, und ich liebe dein Vater eine besonders starke Liebe!”

Quelle: Khulasat al Aqwal, Seite 169