Erschaffen?

Es wird von al-Jaafari überliefert, dass er zu Abi al-Hassan Musa (as) sagte:
„O Sohn des Gesandten Allahs, was sagst du über den Quran, er hat jene welche vor uns waren zerstritten, die Leute sagten, dass er erschaffen wurde und die anderen Leute sagten, es ist unerschaffen (ghayr makhluq).“

Der Imam (as) sagte:
„Ich sage nichts über was sie taten aber ich sage, es ist das Wort des Allmächtigen Allahs.“

Quelle: Biharul Anwar, Band 89, Seite 118

Von Fudhail ibn Yassar wird überliefert, dass er al-Redha (as) über den Quran fragte, also sagte der Imam (as):

„Es ist das Wort Allahs.“

Quellen:

–          Tafsir al-Ayyashi, Band 1, Seite 6

–          Biharul Anwar, Band 89, Seite 120

Von Yasser al-Kadhim wird überliefert, dass al-Redha (as) über den Quran befragt wurde, also sagte der Imam (as):
„Möge Allah al-Murjiah verfluchen und möge Allah Abu Hanifa verfluchen, das Wort Allahs ist nicht erschaffen (Makhluq), bezogen darauf was ich sprach und bezogen darauf was ich las und verkündete, er ist also Wort, Nachrichten und Geschichten.“

Quelle:

–          Tafsir al-Ayyashi, Band 1, Seite 8

–          Biharul Anwar, Band 89, Seite 120

Ali ibn Salem überliefert von seinem Vater, dass er al-Sadiq (as) fragte:
„O Sohn des Gesandten Allahs, was sagst du über den Quran?“

So antwortete er:
„Es ist das Wort Allahs und es sind die Aussagen Allahs und das Buch Allahs und die Offenbarungen Allahs und es ist Sein Orakel und es ist das großartige Buch, an welches sich Falschheit nicht annähern kann, weder von Vorn noch von Hinten, es ist eine Offenbarung eines Herren, welcher Weise und Anbetungswürdig ist.“

Quelle: Biharul Anwar, Band 89, Seite 117-118

-1- Al-Hussain ibn Khalid erzählt: Ich sagte zu Al-Ridha Ali ibn Musa (as) “Oh Sohn des Gesandten Allahs, erzähle mir über den Qur’an. Ist er ein Schöpfer oder Erschaffen? Da antwortete er (as): “Er ist weder Schöpfer, noch erschaffen, jedoch ist er die Rede Allahs (awj)”.

2- Al-Rayaan bin al-Salt erzählt: Ich sagte zu Al-Ridha (as): “Was sagst du über den Qur’an?” Da antwortete er (as): “Er ist die Rede Allahs, eilt ihm nicht voraus, und verlangt nicht die Rechtleitung außer von ihm, sonst geht ihr in die Irre.

3-Ali bin Salim überliefert von seinen Vater, der sagte: Ich fragte Al-Sadiq Jaafar ibn Muhammad (as) folgendes: “Oh Sohn des Gesandten Allahs, was sagst du über den Qur’an?” Da antwortete er: “Er ist die Rede (das Wort) Allahs und die Aussage Allahs und das Buch Allahs und die Offenbarung Allahs und Seine Herabsendung. Und er ist das wertvolle Buch, dem die Falschheit nicht zwischen ihn herfallen kann, und auch nicht von hinter ihm. Eine Herabsendung vom Allweisen, Allgelobten.

4-Muhammad bin Isa bin Ubayd al-Yaqtiny erzählte: Ali ibn Muhammad bin Ali bin Musa al-Ridha (as) zu einigen seiner Gefährten in Bagdad folgendes: “Im Namen Allahs, des Allerbarmers, des Allgnädigen. Möge Allah uns und dich vor der Fitna schützen. Wenn Er dies tut, so vergrößert Er damit Barmherzigkeit und wenn Er das nicht tut, so ist das das Verderbnis. Wir sehen, dass die Debatte über den Qur’an eine Erneuerung (Bid’ah) ist, an der sowohl der Fragende als auch der Antwortende beteiligt sind. So behandelt der Fragende etwas, das nicht für ihn (erlaubt) ist, und der Antwortende verpflichtet sich zu etwas, was nicht auf ihm liegt. Und niemand ist der Schöpfer außer Allah (awj) und außer ihm und außer ihm ist alles erschaffen, und der Qur’an ist das Wort Allahs. Und gebe ihm keinen Namen (keine Eigenschaft) von dir, sonst gehörst du zu den Irregeleiteten. Möge Allah uns und dich zu denen gehören lassen, die ihren Herrn im Ghayb fürchten und sich nach der Stunde sehnen.”

Quelle: Kitab al-Tawhid, Sheikh Saduq, Kapitel 30, Seite 182

Der ehrenwerte Leser sollte bezüglich dieses Themas, ebenfalls diesen Artikel lesen um den Hintergrund dieser Überlieferungen zu verstehen.